Grammatikheft

Objektpronomen me, te, nous und vous

Was ist ein Objektpronomen?

Mit den Objektpronomen me, te, nous und vous ersetzt du Namen bzw. Personen, die das Objekt des Satzes sind. Sie können das direkte oder das indirekte Objekt sein:

comprendre qn (jdn vertehen) Je te comprends. (Ich verstehe dich.)
montrer qc à qn (jdm etw zeigen) Je te montre les photos. (Ich zeige dir die Fotos.)

Welche Formen hat das Objektpronomen?

In den ersten beiden Personen Singular und Plural lauten die Objektpronomen wie folgt:

Person Objektpronomen Beispiel
1. Person Singular me / m’ (mir/mich) Tu m’écoutes? (Hörst du mir zu?)
Elle me téléphone. (Sie ruf mich an.)
2. Person Singular te / t’ (dir/dich) Oui, je t’écoute. (Ja, ich höre dir zu.)
Je te dis la vérité. (Ich sage dir die Wahrheit.)
1. Person Plural nous (uns) Elle nous invite. (Sie lädt uns ein.)
Tu nous confie ton problème? (Vertraust du uns dein Problem an?)
2. Person Plural vous (euch / Ihnen/Sie) Je vous comprend. (Ich verstehe euch/Sie.)
Je vous montre Paris. (Ich zeige euch/Ihnen Paris.)

Beginnt das Verb mit einem Vokal (a, e, i, o, u) oder einem stummen h, musst du auf Folgendes achten:

Wo stehen die Objektpronomen im Satz?

Das Objektpronomen steht vor dem konjugierten Verb:

Verneinung

Bei der Verneinung umklammerst du das Objektpronomen und das konjugierten Verb:

Futur composé/Modalverben

Im Futur composé und bei Modalverben steht das Objektpronomen nach dem Hilfs- bzw. Modalverb und vor dem Infinitif des Verbs:

Passé composé

Im Passé composé steht das Objektpronomen vor dem Hilfsverb (avoir/être):

Was muss ich noch beachten?

nous und vous

Nous und vous sind sowohl Personalpronomen (und damit Subjekt des Satzes) als auch Objektpronomen (Objekt). Das Verb richtet sich nach dem Subjekt: