Grammatikheft

Apostroph

Was ist ein Apostroph?

Der Apostroph () ist ein Zeichen, das anzeigt, dass ein Buchstabe weggefallen ist. Es steht zwischen zwei Buchstaben. Wenn man ein Wort verkürzt und es mit einem Apostroph versieht, apostrophiert man dieses Wort.

Wann verwende ich einen Apostroph?

Folgende Wörter müssen apostrophiert werden, wenn das darauf folgende Wort mit einem Vokal (a, e, i, u, o) oder einem stummen h beginnt.

bestimmter Artikel le/la l’ l’ami/l’amie [la.mi], l’homme [lɔm]
Personalpronomen je j’ j’habite [ʒa.bit]
Präposition de d’ d’Orléans [dɔʀ.le.ɑ̃]
Demonstrativ­pronomen ce c’ c’est []
Verneinung ne n’ n’a pas [na.pa]
est-ce que est-ce qu’ est-ce qu’il y a [ɛs.kil.ja]

Das Wort si darf nur vor il und ils apostrophiert werden.

Welche Wörter werden mit Apostroph geschrieben?

Folgende Wörter und Wendungen, die mit Apostroph geschrieben werden, musst du dir sicher einprägen:

Sprachvergleich

Du kennst den Apostroph bereits aus dem Englischen: he is not kannst du zu he’s not oder he isn’t apostrophieren. Während du im Englischen die kurze Form mit Apostroph oder die lange Form ohne Apostroph verwenden kannst, ist die Apostrophierung im Französischen immer Pflicht.