Grammatikheft

Relativpronomen que

Wann verwende ich das Relativpronomen que?

Das Relativpronomen que leitet einen Relativsatz ein. Mit ihm beschreibst du Personen und Sachen näher. Que ist das direkte Objekt des Relativsatzes, es bedeutet ‚den; das; die; dem; der; denen‘. Que steht für maskuline und feminine Nomen im Singular und Plural.

Wie bilde ich einen Relativsatz mit que?

Der Relativsatz beginnt mit que. Es folgen Subjekt und Prädikat, ggf. ein indirektes Objekt und Ergänzungen.

Beginnt das Subjekt mit einem Vokal oder einem stummen h, musst du auf Folgendes achten:

Dass que ein direktes Objekt ist, merkst du ganz leicht, wenn du den Relativsatz auflöst. Das heißt, du ersetzt das Relativpronomen durch das Wort, für das es steht. Der Satz lautet dann:

Qui oder que?

Wenn du dich zwischen que und dem Relativpronomen qui entscheiden musst, dann achte darauf, ob nach dem Relativpronomen ein Prädikat oder Subjekt folgt: