Grammatikheft

Plural des Nomens

Wofür verwende ich den Plural?

Fast alle Nomen können im Numerus (Anzahl) verändert werden. Das heißt, du kannst sie im Singular (Einzahl) und im Plural (Mehrzahl) verwenden.

Den Plural eines Nomens verwendest du, wenn es etwas mehrfach gibt:

Wie bilde ich den Plural regelmäßig?

In der Regel bildest du den Plural eines Nomens, indem du an die Singularform ein -s hängst. Das -s ist stumm, man spricht es also nicht aus.

Singular Plural
un livre (ein Buch) des livres (Bücher)

Livre und livres werden beide [livʀ] ausgesprochen. Ob das Wort Singular oder Plural ist, hörst du am Begleiter:

Begleiter Singular Plural
unbestimmter Artikel un livre (ein Buch) [œ̃livʀ] des livres (Bücher) [delivʀ]
bestimmter Artikel le livre (das Buch) [livʀ] les livres (die Bücher) [lelivʀ]
Possessiv­begleiter mon livre (mein Buch) [mɔ̃livʀ] mes livres (meine Bücher) [melivʀ]

Wenn ein Nomen im Plural steht, musst du daran denken, den Begleiter, das Verb und ggf. das Adjektiv anzupassen:

Wenn dieser Satz gesprochen wird, erkennst du den Plural am Begleiter und an der Verbform:

Auf welche Ausnahmen muss ich achten?

Singular auf -s, -x oder -z

Endet das Nomen im Singular bereits auf -s, -x oder -z, so bleibt die Pluralform gleich. Das heißt, du musst nichts ändern.

Singular Plural
un Français (ein Franzose) des Français (Franzosen)
un prix (ein Preis) des prix (Preise)
un nez (eine Nase) des nez (Nasen)

Plural auf -x

Bei Nomen mit folgenden Endungen im Singular endet der Plural meist auf -x:

Endung Singular Plural
-al -aux un animal (ein Tier) des animaux (Tiere)
-ail -aux un travail (eine Arbeit) des travaux (Arbeiten)
-eau -eaux un cadeau (ein Geschenk) des cadeaux (Geschenke)
-eu -eux un feu (ein Feuer) des feux (Feuer)

Das -x ist wie bereits das Plural-s stumm.

Sprachvergleich

Im Deutschen gibt es ganz unterschiedliche Wege, um den Plural zu bilden. Man kann Endungen ranhängen (die Lehrerin – die Lehrerinnen), Umlaute verwenden (die Tochter – die Töchter), beide Mittel kombinieren (das Buch – die Bücher) oder gar nichts ändern (das Fenster – die Fenster). Im Französischen ist das viel einfacher.