Grammatikheft

Relativpronomen

Wann verwende ich das Relativpronomen ?

Das Relativpronomen leitet einen Relativsatz ein. Mit ihm beschreibst du einen Ort näher. ist die Ortsangabe des Relativsatzes. Das Relativpronomen bedeutet ‚wo; wohin‘, genauso wie das Fragewort .

musst du unbedingt mit Akzent schreiben. Wenn du den Akzent vergisst, hast du ein völlig anderes Wort: ou (oder).

Wie bilde ich einen Relativsatz mit ?

Der Relativsatz beginnt mit . Es folgen Subjekt, Prädikat und Objekt/Ergänzung des Relativsatzes.

Dass eine Ortsangabe ist, merkst du ganz leicht, wenn du den Relativsatz auflöst. Das heißt, du ersetzt das Relativpronomen durch das Wort, für das es steht. Die beiden Sätze lauten dann: